Tofalar

Die Tofalaren (Eigenbezeichnung: Tofa, Tofalar, russisch Тофалары/Tofalary) sind ein Indigenes Volk in Russland. Sie sind die Nachfahren von Keten, Mongolen und Samojeden.  Die Tofa leben westlich des Baikalsees, im Raion Irkutsk. Bis zum ca 17. Jahrhundert sprachen sie eine ugrische Sprache, ähnlich der ihnen benachbarten Völker. Aufgrund ihrer heutigen Turksprache werden die Tofalaren den sibirischen Turkvölkern zugerechnet.

Sie werden auch eng mit den „Tyva“ in Verbindung gebracht, und als Verwandte der im nordöstlichen Tuwa lebenden rentierzüchtenden Todscha-Tuwiner. Die Tofalaren sind heute noch größtenteils Animisten, russische Missionare wollten sie im 19. Jh. zum Christentum bekehren, was jedoch nur oberflächlich erfolgte.

Heute gehören die Tofa zu den sog. 'Kleinen Völkern des Nordens' und sind ein in ihrer Existenz bedrohten indigenen Völker Sibiriens. Sie sind Mitglied im Dachverband der Indigenen Völker Russlands und Sibiriens - RAIPON. 2002 gab es nur noch ca 840 Tofalar und nur noch die Hälfte von Ihnen sprachen Tofalarisch.

Unsere Reise zu den Tofalar ist eine wunderbare Gelegenheit die traditionelle Lebensweise eines Indigenen Volkes in Sibirien kennenzulernen. Ihr Wissen und ihre kulturellen Besonderheiten sind ein wertvoller Schatz.


Steinfiguren

Ihre Lebensgrundlage waren und sind Rentiere, aber auch Jagd und Fischfang. Tofalar halten aber auch Pferde. Früher dienten ausschließlich Rentiere zum Reiten und für den Transport.
Sehr schön sind ihre Arbeiten aus Holz und Birkenrinde (Gefäße, Körbe usw. zur Vorratshaltung) sowie Lederarbeiten (Taschen, Sattel usw.). Sie verarbeiten auch die Milch der Rene zu Sahne, Käse, und anderen Produkten. Im Herbst werden Beeren und Zedernnüsse gesammelt.
Das kleine Rentierzüchtervolk lebt halbnomadisch und bemüht sich darum seine Traditionen, Gebräuche und Sprache zu erhalten. Wir unterstützen sie dabei - auch durch nachhaltigen und fairen Tourismus.

aus der Reportage des Radiosenders 'Stimme Russlands'

weitere Quellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Tofalaren

Kia Ora-Reisen:

Ostsibirien ist ein recht isoliertes Land wo längst keine Straßen mehr hinführen... Hier gibt es Gebiete, in denen die Menschen noch kaum Spuren hinterlassen haben. Taiga und riesige Flüsse und Wasserfälle, mysteriöse Höhlen. Hier findet man Meteoritgestein und  hier leben die selten gewordenen Zobel, eine kleine Pelztierart. Es ist das Zuhause und Rückzugsgebiet des wohl kleinsten Sibirischen Volkes - das Land des alten Volkes der Nomadischen Rentierzüchter Asiens, der 'Tofa' - eher bekannt unter dem Namen 'Tofalar'. Fast 10 Monate lang ist die Gegend nur per Hubschrauber erreichbar. Die Tofa leben am und im Sayan-Gebirge. Längst nicht mehr isoliert und unberührt, denn spätestens zu Zeiten der Sowjetunion wurden sie teilsesshaft gemacht, die Rentiere in Kolchosen gehalten, die Menschen hatten ein geregeltes Arbeitsleben und die Kinder gingen zur Schule.
 Natürlich in weit entfernte Schulen mit Internat, wo die Kinder weitgehend der Kultur ihres Volkes, der Sprache und Religion ihres Volkes beraubt und entwurzelt wurden. Aber die Kultur der Tofa lebte weiter, ihre Sprache verschwand nicht ganz und ihre Traditionen und Gebräuche sowie ihren Glauben und die Praxis ihrer religiösen Zeremonien konnte ihnen letztlich niemand ganz nehmen.

Heute sind sie weitgehend auf sich selbst gestellt - Bildungssystem und Kolchosen brachen mit dem Ende der Sowjetzeit zusammen, hohe Arbeitslosigkeit, vergessen von der Regierung und ohne jede Förderung - so leben wieder ähnlich wie in alten Zeiten. Zumindest versuchen sie es. Das Ren ist ihre Lebensgrundlage und die Alten lehren die jungen Menschen wieder viel über Kultur, Sprache und Religion, traditionelle Rentierhaltung und Jagd. Sie versuchen, Eigenständigkeit und Selbstbestimmung zu erlangen bzw. ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Rentiersattel und Zubehör

Fotos: Alexei Nikiforov

Partnerlinks

Kia Ora-Reisen - Zu Gast bei Nomaden und Indigenen Völkern

Schlüpfen Sie in eine andere Haut. Tauschen Sie Stadtwohnung gegen Jurte. Vergessen Sie Haustürschlüssel, Flachbildfernseher und Navi. Öffnen Sie Ihre Augen und Ohren für neue Welten, Gebräuche, Sprachen, Abenteuer und vor allem – für die Menschen. Wagen Sie sich in den Kosmos der indigenen Völker. Lernen Sie, staunen Sie, wundern Sie sich. Ihre Reise wird Sie bereichern und Ihnen einen neuen Blick auf die Welt schenken – und vielleicht auch auf sich selbst …

Kia Ora-Reisen bringt Ihnen das Leben der Nomaden und Indigener Völker näher – in der Mongolei, in Russland, Nepal und Kanada. Unsere Begegnungsreisen mit Wanderungen oder Reittrekking sind immer mit einheimischer und deutschsprachiger Reiseleitung. Immer in kleinsten Gruppen. Immer im Einklang mit den Menschen vor Ort. Immer umweltschonend, nachhaltig und fair. Und immer faszinierend.

Unsere Reisen führen Sie auch nach Ladakh - eine Region in Indien, in der Sie tolle Trekkings und Begegnungsreisen erleben können, nach Bhutan - unsere Reisen verbinden hier Trekking und Home Stay, Sie sind zu Gast bei einheimischen Menschen. In Mittelamerika können Sie mit uns Guatemala und Nicaragua bereisen.

Kia Ora-Reisen - wir sind ein Reiseveranstalter und haben uns aus eigener Leidenschaft von Anfang an auf Reisen zu Indigenen und zu Nomaden spezialisiert. Durch meine Reisen und Erfahrungen habe ich in enger Zusammenarbeit mit den Menschen in den Reiseländern für Sie Reisen entwickelt, bei denen Sie alte Kulturen - traditionelle Lebensweisen - erfahren können.

Aus den Besonderheiten der von uns bereisten Länder - oft abseits der Touristenpfade und in noch wenig bereiste Länder und Regionen - ergeben sich immer wieder neue Reisemöglichkeiten: Themenreisen stehen schon seit vielen Jahren auf unserem Programm. Jedes Land, jede Region hat eine eigene Charaktiristik: traditionelle Sitten und Bräuche, traditionelle Handwerkskunst, Erzeugnisse aus natürlichen Ressourcen, Religionen, Musik und Märchen, Malerei und Heilkunst. Wir bieten Ihnen zum Beispiel Themenreisen zu Buddhismus (Mongolei und Buryatien), Schamanismus (Mongolei, Sibirien), Kaffee und Kakao (Nicaragua und Guatemala) an. Nicht zu vergessen unsere Nomaden-Trilogie die Ihnen Reisen zu Nomaden in 3 Länder bieten: Mongolei, Ladakh und Bhutan. Und
Eine andere Besonderheit sind alte Handelswege - Karawanenwege: die Tee-Straße (Russland, Mongolei) und die Seidenstraße (Usbekistan, Kirgistan) auf denen wir mit Ihnen bei Erlebnisreisen und Begegnungsreisen unterwegs sind. Unsere Kulturrundreisen führen nicht nur in die Geschichte und zu den bedeutenden Kulturstätten sondern Sie haben unterwegs immer faszinierende Naturerlebnisse, können wandern, fotografieren, Tiere beobachten und einfach genießen.

Überhaupt - die Natur - Urlaub und Erholung ohne ausgiebige Naturerlebnisse gehen eigentlich gar nicht. Und deswegen besuchen wir mit Ihnen auch die Regionen in denen die Menschen noch sehr naturnah leben, mit der Natur, mit dem Kreislauf der Natur - und das sind meistens Nomaden oder eben Indigene. Viele Angehörige Indigener Völker (manche sagen Naturvölker oder Urvölker) ehren die Natur, Mutter Erde und schützen sie - denn für ihr Leben und die nachfolgenden Generationen ist eine gesunde Natur, eine gesunde Erde die einzige Grundlage. Indigene und Nomaden - sie blicken nicht nur auf sich selbst, sondern immer auch auf die Zukunft, auf die nachfolgenden Generationen und auf alle Menschen, auf der ganzen Welt. Ihr Denken hört nicht bei sich selbst auf, ihr Denken und ihr Wirken gilt immer dem gesamten Kreislauf der Natur, der ganzen Erde und allen Menschen. Das ist das Wissen und die Lebensweise die sie bis heute bewahren und weitergeben und von der wir alle - Sie und ich, wir Reisenden, lernen können.

Darum - wie Johann Wolfgang von Goethe schon sagte:

"Man reist nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen.
Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen!"

- reisen Sie - um unterwegs zu sein und zu erfahren...

und gleich noch ein Reisezitat, das ich sehr mag:

"Reisen ist tödlich für Vorurteile."
Mark Twain (1835 - 1910)


Fragen Sie gern an: 0761 477 4323 oder mail [at] kia-ora-reisen.de - und wir beraten Sie individuell, um für Sie die passende Reise zu finden.
Fragen Sie an - wenn Sie eine private oder individuelle Reise möchten - wir kümmern uns um jedes Detail und führen Ihre Wunschreise mit allem Service durch, der Ihnen eine besondere individuelle Reise ermöglicht.