Buddhistische Reise - Meditation und Nomaden-Leben

Dies ist unsere wohl individuellste Reise - sie findet vor allem für Einzelpersonen oder für Paare statt. Super für alle, die in der Natur und im Buddhistischen Kloster meditieren möchten und das alltägliche Leben in der Mongolei kennenlernen wollen. Man kann ankommen, zur Ruhe kommen, Energie tanken und einfach Spiritualität erleben. Bei einer Nomaden-Familie lernen Sie den Alltag der Viehzüchter der Mongolei kennen und erfahren ein neues Lebensgefühl.
Sie kommen in Berührung mit einer anderen Kultur und Lebensweise. Die Familie freut sich auf einen Kulturaustausch und möchte ebenso gern erfahren, wie Sie leben. Der Buddhismus gehört zum Alltag der Mongolen, alle Mongolen sind Buddhisten - sagen sie von sich selbst. Der Buddhismus spielt für die Mongolen - egal ob in der Stadt oder auf dem Land - eine wichtige Rolle. In der Natur wird es Ihnen leicht fallen, sich in buddhistische und auch schamanistische Denkweisen einzufühlen.
Im Kloster, in dem Sie zu Gast sind, werden Sie meditieren, ein Lama wird immer für Sie da sein. Die Tour in die Gobi - eine der größten Wüsten der Erde - vollendet diese Reise.

Highlights der Reise:

Buddhismus und buddhistische Klöster der Mongolei • 1 Woche individuelle Meditation im buddhistischen Kloster unter Begleitung eines Lamas • Wohnen bei der Gastfamilie/Nomaden - Kennenlernen des nomadischen Alltags • Relaxen im Natur-Thermalbad • 5 Tage Gobi-Rundtour

Besonderheit:
Individualreise für 1-2 Personen

Reisedauer: 
19 Tage
Reiseverlauf: 

0. Tag - Anreise ab Berlin oder Frankfurt/Main per Flug (z.B. mit der MIAT) 

1. Tag - Ulaanbaatar 
Ankunft in Ulaanbaatar, Transfer in die Stadt, Frühstück im Hotel. Kleine Einführung in Ihr Reiseland Mongolei und seine Besonderheiten. Vormittags Citytour. Gleich zu Beginn der Reise Besuch des Gandan Klosters, eines der größten und bedeutendsten buddhistischen Klöster der Mongolei mit vielen Tempeln. Hier erfahren Sie auch viel über das Maitreya Projekt in der Mongolei. Besuch eines Mönches und buddhistisches Ritual. Vorbreitung für die Tour aufs Land. 

2. Tag - Ulaanbaatar - Kharkhorin 
Fahrt nach Kharkhorin. Unterwegs machen Sie einen Abstecher zum heiligen Felsengebiet Khogno Khaan und Elsen Tasarhai. Kharkhorin ist die ehemalige Hauptstadt des mongolischen Großreiches und liegt unmittelbar am Ufer des Orkhon Flusses in einem weit auslaufenden Tal. 

3. Tag - Kharkhorin - Khushuu Battsengel und Nomadenfamilie 
Besichtigung des Klosters Erdene Zuu bei Kharkhorin, das 1586 aus den Resten der zerstörten Hauptstadt errichtet wurde. Es war sehr bedeutend, bis es während der kommunistischen Zeit zu großen Teilen zerstört wurde, die Lamas vertrieben und ermordet wurden. Heute genießt das Kloster wieder hohes Ansehen und seine Tempel weisen eine überaus reiche Sammlung an buddhistischen Reliquien auf. Sie erfahren bei einer Führung viel über den Buddhismus. Eine kleine Wanderung am Orkhon und auf einen Berg um die Aussicht zu genießen... Weiterfahrt zum Ugii See und nach Battsengel zu Ihrer Nomadenfamilie. Ihre Familie heißt Sie willkommen und zeigt Ihnen die Umgebung ihres Sommerplatzes. 

4. Tag - Nomadenfamilie - Battsengel Kloster
Da die Familie in der Nähe des Klosters lebt, wohnen Sie bei den Nomaden und gehen täglich ins Kloster, denn so können Sie mongolischen Alltag der Nomaden und die buddhistische Praxis erleben. 

5.- 8. Tag - Nomadenfamilie - Battsengel Kloster
Sie nehmen teil am Alltagsleben der Nomadenfamilie, die im Sommer viel zu tun hat: z.B. beim Melken, der Verarbeitung der Milch zu verschiedenem Käse, Quark, Joghurt, Airag, der Betreuung und Pflege der Tiere. Im Kloster werden Sie täglich unter Anleitung eines Mönches (Lama) meditieren. In der Freizeit lernen Sie auf Ausflügen die Umgebung kennen. Am Abend des neunten Tages Abschiedsessen mit Ihrer Familie. 

9. Tag - Nomadenfamilie/Battsengel - Taikhar Felsen - Tsetserleg - Tsenkher Thermalbad 
Am Morgen fahren Sie nach Tsetserleg, der Hauptstadt der Provinz Arkhangai. Dort besuchen Sie ein ethnografisches Museum und ein Kloster. Sie können einkaufen und auf den Markt gehen. Mittagessen in einem kleinen Restaurant der Einheimischen. Tsetserleg liegt in den nordöstlichen Ausläufern des Khangai Gebirges 1691m ü.M. Bei der Besichtigung des ‚Zayiin Gegeenii Sum‘ Klosters, das 1586 gegründet wurde, lernen Sie viel über die bewegte Geschichte des Klosters. Zeitweise lebten hier bis zu 1000 Mönche. Weiterfahrt nach Tsenkher, der „Heißen Quelle“. Am Abend entspannen Sie sich in diesem natürlichen Thermalbad mit heilendem Mineralwasser. 

10. Tag - Tsenkher Thermalbad
Freie Zeit zum relaxen, wandern und baden... 

11. Tag - über Kharkhorin und Bayangobi zum Hustai Nuruu Nationalpark
Unterwegs Picknick. Wir erreichen den Hustai Nuruu Nationalpark und können abends in der Dämmerung die berühmten Wildpferde - Przewalski-Pferde - beobachten. 

12. Tag - Rückfahrt nach Ulaanbaatar Rückfahrt nach Ulaanbaatar
Am Nachmittag können Sie zu einem Schamanen gehen. Der Schamanismus ist auch heute ein selbstverständlicher Bestandteil des Lebens und Denkens der meisten Mongolen. 

13. Tag - Ulaanbaatar - Dalanzadgad/Süd-Gobi
Morgens Inlandflug in die Süd-Gobi. Sie fahren zuerst zur berühmten Geierschlucht, einer Talenge mitten in der Wüste, wo Sie auf einer Wanderung Tiere beobachten können.
Anschließend Besuch einer Kamelzüchterfamilie und Besichtigung des Nationalpark-Museums. 

14. Tag - Gobi - Dungenee Schlucht 
Fahrt zur Dungenee Schlucht, die weniger bekannt ist als die Geierschlucht, aber spektakulär. Weiterfahrt zu den Khongor-Sanddünen. 

15.-16. Tag - Gobi - Khongor Sanddünen - Kameltrekking
Die Khongor Dünen ziehen sich 180 km weit zwischen zwei Gebirgszügen hin, sie erreichen bis über 100m Höhe. Sie reiten mit Kamelen um die Wanderdünen, die man im Wind ‚singen’ hören kann. Am Nachmittag des 18. Tag Weiterfahrt Richtung Bayanzag. 

17. Tag - Gobi - Bayanzag - Moltsog Dünen 
Tagestour zu den Flammenden Klippen: ‚‘Bayanzag‘‘ und zu den Moltsog Dünen. Sie erkunden zwei ganz unterschiedliche Wüstenphänomene. Entdecken Sie, wie lebendig die Gobi ist und erkunden Sie selbst das Gebiet, in dem der amerikanische Forschungsreisende Roy Chapman Andrews um 1925 die ersten Saurierfossilien in großer Zahl entdeckte. Die Steinformationen und Sand- gebilde in Bayanzag sehen geheimnisvoll aus und gehen auf Schlammlawinen vor Millionen von Jahren zurück.

18. Tag - Dalanzadgad - Ulaanbaatar
Inlandsflug nach Ulaanbaatar, Ausruhen und Einkäufe schöner Souvenirs. Sie haben die Möglichkeit nach Wahl das Zanabazar Museum of Fine Arts zu besuchen oder das Nationalmuseum, auch der Zaisan Hügel und der Bogd-Khan Palast sind lohnende Ziele. Mittagessen im Restaurant. Am Abend: Besuch eines traditionellen Konzertes, meisterhaft! Abschiedsabendessen im Restaurant. Übernachtung im Hotel.

19. Tag - Ulaanbaatar - Heimreise 
Transfer zum Flughafen und Abreise

Preis: 
3.000,00 Euro
Leistungen: 
  • 3 Übernachtungen im Hotel Khabu in Ulaanbaatar im DZ mit DU/WC oder Bad/WC
  • 8 Übernachtungen im Ger Camp (Doppel) mit gemeinsamem Wasch- und Duschhaus
  • Vollverpflegung
  • Übernachtungen im separaten Ger bei den Nomaden und alle Ausflüge
  • während der Zeit bei der Nomadenfamilie
  • Klosteraufenthalt mit der Betreuung durch einen Lama
  • Transfers und Ausflüge mit Geländewagen wie beschrieben
  • 2 Inlandflüge
  • Ausflüge wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
  • Kamele mit Ausrüstungen und lokalem Führer
  • Mongolisches Konzert
  • Treffen mit einem Schamanen
  • Lokaler deutsch sprechender Guide
  • SympathieMagazin‚‘Mongolei verstehen‘ (1 Exemplar/Buchung)

 

Nicht im Preis enthalten: 
  • Internationale An- und Abreise - Flüge können Sie über uns dazu buchen
  • EZ-Zuschlag: 30,- Euro/Nacht im Hotel
  • alkoholische Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • freiwillige Trinkgelder
  • persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen
Einzelzimmerzuschlag: 
30,00 Euro/Nacht im Hotel

Besonderheit: Diese Reise führen wir nur als Individualreise durch - für 1 - 2 Personen.

Gern passen wir die Tour auch an Ihre Wünsche an.
Sie können diese Reise auch ohne die Tour in die Gobi machen oder Sie können im 2. Teil der Reise in eine andere Region in der Mongolei reisen.

Besonders interessant ist eine Kombination dieser Reise in die Welt des Buddhismus in der Mongolei mit einer buddhistischen Reise nach Burjatien.
Fordern Sie bitte von Kia Ora - authentisch reisen die entsprechende Reiseausschreibung an.

Termine / Preise

individuell auf Anfrage Juni und August 2016
Reisedauer: 
19 Tage
Min. Teilnehmer: 2
Max. Teilnehmer: 2
Preis: 
3.000,00 Euro

Klima

Flug-Emissionen ausgleichen mit Atmosfair

Klimarelevante Emissionen des Fluges: 
1.992 kg CO₂ bzw. 3.006 kg CO₂
Freiwillige atmosfair-Spende für diese Reise: 
46,00 Euro bzw. 70,00 Euro

Partnerlinks

Kia Ora - authentisch reisen weltweit ist Spezialveranstalter für Reisen zu alten Kulturen und Nomaden. Seit 2004 entwickeln wir unsere Reisen selbst - alle Reisen haben individuellen Charakter.

Mit uns reisen Sie in die Mongolei, nach Russland - vor allem an den Baikalsee und nach Burjatien, nach Nicaragua, Guatemala, Tansania, Marokko und Nepal. Authentisch reisen - das heißt Begegnungsreisen, Trekking-Reisen, Wanderreisen und Reittrekking, Fahrradreisen, Rundreisen und Reisen zu ganz speziellen Themen. Beliebt sind unsere kleinen Reisegruppen bis maximal 12 Teilnehmer, für die unsere qualifizierten deutschsprachigen ReiseleiterInnen Brücken zwischen den Kulturen schlagen und Begegnungen und individuelles Erleben ermöglichen.

Unsere verantwortlich gestalteten Reisen sind CSR-zertifiziert durch TourCert