SAIN BAINA UU!
Wer an die Mongolei denkt, stellt sich oft endlos scheinende Steppen, Pferde und Nomaden vor, weiße Jurten unter blauem Himmel. Es gibt all das tatsächlich - aber wer einmal in der Mongolei war, weiß, dass jede Vorstellung durch die Wirklichkeit übertroffen wird. Mit uns...

zur Länderinfo

Reittrekking West Altai und Adlerjäger-Festival

Kommen Sie mit uns zum jährlich Anfang Oktober stattfindenden Fest der Adlerjäger. Die Wettkämpfe, die auf der Geschwindigkeit und Genauigkeit dieser Goldenen Adler basieren, können Sie an beiden Tagen miterleben. Das fantastische Fest feiert die von den Kasachen geschätzten Goldenen Adler ebenso wie das kulturelle Erbe der Kasachen selbst. Sie haben bei dieser Reise die Gelegenheit, Gast der Adlerjäger und deren Familie zu sein.

 Pflege, Zuwendung und Freundschaft gibt der Mensch seinem Adler.

Reit-Trekking im wilden Zavhan - Der Duft der Mutter Erde

Unsere ''mongolischste'' Reise - denn typischerweise reiten die Mongolen auch heute noch wenn sie unterwegs sind! Eine Reise mit mehrtägigem abwechslungsreichen Reittrekking in einer fantastischen Landschaft - Naturerlebnis und interkulturelle Begegnung. Auf Touren mit den mongolischen Pferden reiten Sie durch abwechlungsreiche Wüstengebiete mit riesigen Dünen, Steppen und durch die Hochebenen des Zavkhan. Auf fast 3.500 m treffen wir auf die 37 warmen Quellen des Otgontenger-Massivs.

Altai - Zu Gast bei kasachischen Adlerjägern und Tuwa-Nomaden

Wo unter dem blauen Himmel die enormen schneebedeckten Gipfel des Altai-Gebirges aufragen, findet im Spätherbst regelmäßig ein Adlerjagd-Festival statt. Die Kasachischen Adlerjäger haben ihre Traditionen bewahrt und pflegen ganz eigene Jagdtechniken, Handwerk und Kunsthandwerk. Auch ihre Gers unterscheiden sich von denen der Mongolen. Im Herbst veranstalten die Adlerjäger das Goldene Adlerfest. Bei den spannenden Wettbewerben des Festes messen die Adlerjäger die Geschicklichkeit ihrer Adler.

Eine Woche im Leben einer mongolischen Nomaden-Familie

Reise durch die Mongolei mit einer Woche Aufenthalt bei einer mongolischen Nomaden-Familie. Hier haben Sie Teil am ganz normalen Alltag einer Viehzüchterfamilie, die auf traditionelle nomadische Weise lebt. Sie wohnen separat in einem Ger (mongolische Jurte) oder im Zelt. Die Menschen leben auf faszinierende Weise mit dem Lauf der Natur und sind fest verwurzelt mit der Landschaft. Auf dieser Reise erfahren Sie eine andere Lebensweise und ein neues Lebensgefühl.

Frauenreise: Mongolei - mit allen Sinnen erfahren

Auf unserer Reise durch die zentrale und südliche Mongolei erlebt Ihr nicht nur die grandiose Natur sowie die buddhistische und schamanische Kultur. Bei Begegnungen mit mongolischen Frauen lernt Ihr viel über die Geschichte und Gegenwart dieses Landes. Wanderungen, Reitmöglichkeiten auf Pferden und Kamelen, Aufenthalte bei Nomadenfamilien und vor allem eine zweitägige Trekkingtour mit Yaks, die Euch begleiten und Euer Gepäck tragen, vermitteln Euch mit allen Sinnen ein „nomadisches Lebensgefühl“…!

Expeditions-Reise Gobi

Eine wirklich abenteuerliche Reise mit Expeditionscharakter - für die Sie Abenteuerlust und Entdeckerfreude mitbringen sollten! Diese Reise in die Gobi umfasst die Highlights der Wüstengebiete der Mongolei - vom Hügelland der Mittelgobi über unendlich scheinende Kiesebenen bis zu den einsamsten Canyons des Khermen Tsav - hier leben nicht einmal mehr die Nomaden der Gobi. Sie fahren mit dem geländegängigen Fahrzeug auf Strecken, die keine Straßen haben, und erleben unterwegs was Wüste bedeutet.

Buddhistische Reise - Meditation und Nomaden-Leben

Dies ist unsere wohl individuellste Reise - sie findet vor allem für Einzelpersonen oder für Paare statt. Super für alle, die in der Natur und im Buddhistischen Kloster meditieren möchten und das alltägliche Leben in der Mongolei kennenlernen wollen. Man kann ankommen, zur Ruhe kommen, Energie tanken und einfach Spiritualität erleben. Bei einer Nomaden-Familie lernen Sie den Alltag der Viehzüchter der Mongolei kennen und erfahren ein neues Lebensgefühl.

Vogelbeobachtung Mongolei

NEU: Vogelbeobachtungstouren in der Mongolei - In der Mongolei gibt es viele Seen, unter anderem in der Gobi, in der Zentralmongolei und im Altai. Ganz im Norden befindet sich der Khuvsgul-See. Viele Zugvögel machen an den Seen Station und halten sich längere Zeit hier auf  - z.B. Schwäne und Gänse- und Entenarten. Ganz besonders ist auch der Kranich in vielen Gebieten der Mongolei zu Gast.
Die besten Reisezeiten um die Zugvögel zu beobachten sind Mai/Juni und Ende August/September.

Fahrradreise durch die Mongolei

Diese Reise führt Sie mit dem Fahrrad durch die Mongolei. Die Route eignet sich gut zu einem Mountainbike-Abenteuer durch die landschaftliche Vielfalt der Mongolei. Ganz so ungewöhnlich ist das Bild nicht - die Mongolen reiten zwar meistens durch die Steppe (oder fahren mit dem Auto) - aber Fahrradreisen durch die Mongolei erfreuen sich seit einigen Jahren zunehmender Beliebtheit und stellen eine angenehme Herausforderung dar. Unsere Mountainbike-Route erlaubt off-road Erfahrungen für alle Ansprüche.

Von der Wüste Gobi bis zum Khuvsgulsee

Eine phantastische Reise um die Mongolei richtig gut kennenzulernen. Sie reisen von der lebhaften Hauptstadt Ulaanbaatar in die Einsamkeit der südlichen Gobi und von dort durch die Steppen bis hinauf in den Norden zum Khuvsgulsee.
Auf der Fahrt durch die Mittelgobi werden Sie Grassteppe mit Pferdeherden und ein ganz besonderes Felsengebiet erleben. Im Baga Gazriin Naturpark gibt es Höhlen und eine geheimnisvolle Quelle.

Yak-Trekking - Genuss der Langsamkeit

Mit Yaks geht es gemächlich voran - die robusten urtümlich wirkenden Tiere sind zuverlässig und ausdauernd und besonders im Hochland für gebirgige Pfade gute Lasttiere. Mit Yaks wandern sowohl die Mongolen als auch die Menschen des Himalaya traditionell - schon seit Jahrhunderten. Sie sind unterwegs mit Yaks, zu Gast bei Yak-Züchtern - und leben wie Nomaden! Abseits der Touristenpfade geht es auf einer einmalig schönen Rundreise auf eine langsame geruhsame Art durch die fantastische Bergwelt des Zavhan-Aimag in der West-Mongolei bis hinauf auf 2500 m Höhe.

Winterreise Mongolei - Tsagaan Sar, das mongolische Neujahrsfest

Eine Winterreise in die Mongolei - Sie reisen zu dem wichtigsten Fest der Mongolen: Tsagaan Sar - Neujahrsfest. Nachdem Sie 2 buddhistische Klöster in Ulaanbaatar und im Terelj Nationalpark besucht haben und mit der mongolischen Landschaft und dem Leben in der Mongolei ein bisschen vertraut gemacht wurden, reisen Sie nach Süden, in die Gobi. Hier erwarten Sie schon Ihre Gastgeber: eine mongolische Nomadenfamilie, die in einem gemütlichen Ger lebt. Mit Freude erwarten sie die besonderen Gäste zum Neujahrsfest.

Partnerlinks

Kia Ora - authentisch reisen weltweit ist Spezialveranstalter für Reisen zu alten Kulturen und Nomaden. Seit 2004 entwickeln wir unsere Reisen selbst - alle Reisen haben individuellen Charakter.

Mit uns reisen Sie in die Mongolei, nach Russland - vor allem an den Baikalsee und nach Burjatien, nach Nicaragua, Guatemala, Tansania, Marokko und Nepal. Authentisch reisen - das heißt Begegnungsreisen, Trekking-Reisen, Wanderreisen und Reittrekking, Fahrradreisen, Rundreisen und Reisen zu ganz speziellen Themen. Beliebt sind unsere kleinen Reisegruppen bis maximal 12 Teilnehmer, für die unsere qualifizierten deutschsprachigen ReiseleiterInnen Brücken zwischen den Kulturen schlagen und Begegnungen und individuelles Erleben ermöglichen.

Unsere verantwortlich gestalteten Reisen sind CSR-zertifiziert durch TourCert