Ecuador Reise: Rundreise mit Amazonas - Der Spirit Ecuadors

Mann der Achuar mit typischem Schmuck und Gesichtsbemalung. Amazonas Regenwald, Ecuador.

Große Ecuador Reise mit 4-tägigem Besuch im Amazonas-Regenwald bei den Achuar Indianern. Sie reisen in die Anden und haben fantastische Ausblicke bei Wanderungen, lernen Städte und Kulturschätze von Ecuador kennen und besuchen ein Andendorf und die Saraguro Gemeinschaft. Zu Gast bei den Indigenen Achuar im Amazonas-Regenwald teilen Sie einige Tage das Leben dieses kleinen Volkes und lernen von ihnen viel über den Amazonas Regenwald.

Highlights der Ecuador Reise: Quito und das Äquatordenkmal Midad del Mundo - Cayambe - Peguche-Wasserfälle - Otavalo, Marktbesuch dort - Wanderung am Cotopaxi - Limpiopungo Lagune - 4 Tage zu Gast bei den Achuar, einem indigenen Volk im Amazonas Regenwald: Sie teilen das alltägliche Leben des kleinen Volkes, gehen mit ihnen auf geführte Regenwaldwanderungen und erleben Zeremonien - Cuenca und Cajas Nationalpark - Tres Cruces und Toreadorasee - 2 Tage zu Gast beim indigenen Volk der Saraguro im Andenhochland

Basisreise: 14 Tage
Wir bieten dazu viele Varianten der Verlängerung mit Galapagos und dem Süden Ecuadors an.

Reisedauer: 
14 Tage (+ Verlängerungs- möglichkeiten)
Reiseverlauf: 

TAG 1: individuelle Anreise

TAG 2: Ankunft in ECUADOR - QUITO
Unser Fahrer erwartet Sie am Flughafen und bringt Sie in das Hotel in Quito.
Es gibt auch Flüge die am Nachmittag in Quito ankommen, dann gibt es mehrere Möglichkeiten in der Stadt zu essen. Es gibt aber auch Flüge die in der Nacht ca. 24:00 Uhr ankommen. Dann kann man im Hotel etwas essen.

Übernachtung: Quito Center Hotel

TAG 3: Start der Ecuador Reise in Quito & Mitte der Welt (F-M-A)
08:00 Uhr Frühstück im Hotel. Anschließend werden Sie von Ihrem Reiseleiter/Reiseleiterin vom Hotel abgeholt und starten die Tour in die Innenstadt von Quito.
In Quito besuchen Sie die Ecuadorianische Galerie "La Cuchara", um Kaffee des Amazonas und Schokolade von der Küste zu probieren. In der Galerie sehen Sie Ausstellung von Handwerkskunst aus verschiedenen Regionen Ecuadors.
Besichtigungs-Tour mit Besuch des Panecillo und der wichtigsten Kirchen wie San Francisco, Compañía und die Basílica.
Fahrt zum Pululahua Krater, in dem sich kleine landwirtschaftliche Gemeinden und das Krater Restaurant befinden. Dann geht es zum Äquatordenkmal Midad del Mundo. Im Intiñan Museum können Sie an einer Reihe von Experimenten teilnehmen, die nur direkt am Äquator durchgeführt werden können. Rückfahrt nach Quito und Abendessen im Pims Restaurant mit atemberaubenden Blick über Quito.
Rückfahrt nach Quito und Abendessen im Pims Restaurant mit atemberaubenden Blick über Quito.

Übernachtung: Quito Center Hotel

TAG 4: Cayambe & Otavalo
In Cayambe probieren wir typische Kekse der Region zu probieren. Unterwegs halten wir kurz im Dorf Guayabamba. In Aya Huma wandern Sie zu den fantastischen Peguche-Wasserfällen. Nach dem Mittagessen besuchen Sie den Otavalo-Markt und kommen am Aussichtspunkt des San Pablo-Sees vorbei. Übernachtung auf der Hacienda Molino San Juan, die für ihre Blumenplantagen bekannt ist.

Übernachtung: Otavalo Hacienda Molino San Juan

TAG 5: Hacienda Abenteuer
Am frühen Morgen Abfahrt in Richtung Cotopaxi.
Die Hacienda Santa Ana liegt wunderschön in der Nähe des Nationalparks Cotopaxi. Sie werden hier mit einem typischen Canelazo begrüßt.
Ein Canelazo ist ein typisches Getränk, welches in der Andenregion in Ecuador getrunken wird. Es besteht aus Wasser, Zimt, Nelken, Naranjillasaft (typische Frucht aus der Andenregion) und starkem Zuckerrohrschnaps.
Wenn Sie keinen Alkohol trinken besteht natürlich die Möglichkeit ein anderes Getränk zu servieren.
Nach dem Mittagessen erkunden Sie die Umgebung auf dem Rücken eines Pferdes.

Übernachtung: Hacienda Santa Ana

TAG 6: Aufstieg zum Riesen und Besuch der Andengemeinschaft
Wanderung am Cotopaxi, dem mit 5.897m Höhe höchsten aktiven schneebedeckten Vulkan der Erde. Wir spazieren um die Lagune Limpiopungo mit einem spektakulären Blick auf den perfekt geformten Berg, der Heimat von Lamas, Kondoren und Wildpferden. Unterwegs gibt es ein Lunchpaket.
Weiterfahrt durch den Nationalpark mit seiner herrlichen Landschaft zum höchsten Parkplatz Ecuadors (4400 m), von wo aus wir die Jose Rivas-Hütte (4810 m) in ca. 4 Stunden erreichen (Hin- und Rückweg).
Besuch einer Andengemeinde, wo wir einen Einblick in deren Alltagsleben bekommen und die Herstellung von Käse sehen können.

Übernachtung: Hacienda Santa Ana

TAG 7: Der Achuar Trip
Fahrt nach Shell und Inlandsflug in den Amazonas. Nach einem 50-minütigen Flug über den unberührten Regenwald erreichen wir die Achuar Lodge. Mit „unberührtem Regenwald" ist Primärwald gemeint. Primärwald ist von menschlicher Einflussnahme nicht berührter Wald („Urwald“). Diese Waldgebiete sind schwer zugänglich. Es gibt hier keinerlei Infrastruktur. So sind diese Gebiete verschont von Abholzung und Zerstörung. Die einzige Möglichkeit hier sich fortzubewegen ist auf den Flüssen oder mit dem Flugzeug. Die einzigen Menschen die diese Wald-Gebiete betreten sind die einheimischen Volksstämme der Region.
Die Achuar-Leute Nuas (Frauen) Aishman (Männer) und Uchi (Kinder) der Gemeinde empfangen uns mit einem Erfrischungsgetränk. Nachmittags eine von den Achuar geführte Erkundungstour entlang der Flussufer. Wir erfahren etwas über die Achuar Kultur und den Regenwald, während die Sonne untergeht und den Fluss und den Wald in ein magisches Licht taucht.
Nach dem Abendessen, geht es auf nächtliche Erkundungstour am Fluss Pastaza. Auf der Suche nach nachtaktiven Tieren, wie zum Beispiel Affen, Alligatoren oder auch Vögeln und Insekten. Sie werden beeindruckt sein von der atemberaubenden Geräuschkulisse und dem sternenklarem Himmel.

Übernachtung: Achuar Lodge
Die Unterkunft in der Achuar Lodge sind zwei große typische Häuser in denen sich die Zimmer befinden.

TAG 8: Abenteuer im ecuadorianischen Amazonas
Kurze Bootsfahrt zu einer der besten Naturschauplätze Claylick, wo wir verschiedene Papageienarten und Aras beobachten können, wie die Cobalt-Winged Parakeet, Chestnut- Fronted Macaw oder Yellow Crowned Amazon. Nach dem Frühstück Achuar-geführte Tour durch den Regenwald (ca. zwei Stunden mit Pausen). Die große Vielfalt medizinischer Pflanzen der Region und die Ökologie des Regenwalds wird uns nähergebracht. Am Nachmittag Möglichkeit den Fluss Pastaza in einem traditionellen Balsaholzboot zu erkunden, wobei wir sogar die rosa Flussdelphine beobachten können. Spektakuläre Nachtwanderung nach dem Abendessen, auf der wir viele verschiedene Arten von Insekten und Amphibien entdecken.
Übernachtung: Achuar Lodge

TAG 9: Expedition im Amazonas
Morgens "Guayusada"-Zeremonie und Traum-Interpretation der Achuar. Die Zeremonie beginnt am frühen Morgen vor Sonnenaufgang. Es wird Guayusa- Tee getrunken und die Träume der Teilnehmer interpretiert und gedeutet. Guayusa ist ein in Südamerika, hauptsächlich im nordwestlichen Amazonas-Regenwald beheimateter Baum. Achuar-geführte Tour in den Wald, bei der Sie die große Vielfalt der Vogelarten finden und beobachten können, die im südöstlichen Regenwald Ecuadors beheimatet sind (Hoatzin, Aninga, Speckled Chachalaca, White Eared Jacamar, Cocoi Heron, Neotropical Cormorant und der Great Egret).
Frühstück und fertig machen für einen Tag voller Aktivitäten. Wir wandern entlang dem Tsenkush und Kawau Weg und besuchen den Guanchanza Wasserfall, was übersetzt "goldener Papagei" heißt. Wir erfahren viel über die Vorzüge die der Wald den Achuar bietet und außerdem erklären sie uns Jagdtechniken und erzählen von Arutam, dem Geist des Waldes.
Nach dem Picknick im Regenwald besuchen wir Achuar Gemeinschaften die nahe der Lodge siedeln. Dies ist eine der beliebtesten Aktivitäten in diesem Reservat und ein kultureller Beitrag für die Achuar.
Nach dem traditionellem Abendessen in der Lodge: kulturelle Aktivitäten (Legenden im Hängematten-Haus, traditionelle Begrüßungen am Lagerfeuer). Sie können die Kunst der Gesichtsbemalungen der Achuar lernen und erfahren deren Bedeutungen.
Übernachtung: Achuar Lodge

TAG 10: Abschied von der Achuar Gemeinschaft
Vogelbeobachtungstour im Amazonas Regenwald. Frühstück und Teilnahme an einem Blasrohr-Zielschießen, Abschied von den Achuar. Rückflug und Richtung Cuenca, unterwegs besuchen wir den spektakulären Wasserfall Pailon del Diablo, bevor es noch ca. 6 Stunden nach Cuenca weitergeht.

Übernachtung: Inca Real (Cuenca)

TAG 11: Cuenca und Cajas National Park
Der Cajas National Park bietet uns beeindruckende Landschaften mit Nebelwald und Andenmoorland. Die geheimnisvolle Stille der Berge lädt uns ein, die unglaublichen Wege entlang der mehr als 200 Seen zu erkunden. Während der Wanderung beobachten wir interessante endemische Pflanzen und Vögel, die in der Region heimisch sind. Genießen Sie den Kontakt zur Natur an diesem einzigartigen Ort in den ecuadorianischen Anden.

Tagesablauf: Abholung im Hotel (Die Zeit können Sie selbst mit dem Guide vereinbaren, je nach Wunsch - spätestens aber um 9.00 Uhr). Transfer von Cuenca zum Nationalpark Cajas, direkt in die Llaviuco-Zone im unteren Teil des Parks auf 3100 m. Der Weg ist eben und führt uns leicht durch die Wälder. Dieser Abschnitt dauert zwischen 45 Minuten und einer Stunde. Dann geht es weiter in die höhere Region des Parks namens Tres Cruces (Drei Kreuze) auf etwa 4160 m. Dort haben Sie einen hervorragenden Panoramablick auf den Park.
Nach dem Besuch von Tres Cruces fahren Sie zum Toreadorasee, wo Sie das Informationszentrum besuchen. Anschließend begeben Sie sich auf eine zweieinhalbstündige Wanderung von 3900 Metern auf 3600 Meter. Die Wanderung durchquert den Polylepsis-Wald* namens „San Luis“ und geht dann weiter in Richtung Lagunas Unidas (Vereinigte Seen), Totoras und Patoquinuas. Danach kehren Sie zum Toreadora-See zurück. Mittagessen im Restaurant in der Zone (Getränke nicht inbegriffen). Rückkehr in die Stadt um ca. 15:30 Uhr.

WICHTIG: Vor dem Besuch und der Wanderung im Cajas National Park muss der physische Zustand besprochen werden. Man kann die Tour mit einem anderen Besuch in der Zone zu beenden, wenn Sie sich (aufgrund der Höhe oder der körperlichen Verfassung) nicht wohl fühlen.

Sie werden begleitet von einem ortskundigen Führer, der sich auf Ihr Tempo und Ihre körperliche Verfassung einstellt.
Auf Wunsch können Sie sich auch für längere Wanderungen anmelden:
Trekking Parque Nacional Cajas 6-8 Stunden, Ruta Camino del Inca 1 Tag (Nationalpark Cajas 6-8 Stunden Inka-Trail 1 Tag)

*Die Gattung Polylepis gehört zur Familie der Rosengewächse. Bäume und kleine Sträucher erreichen Wuchshöhen von 1 bis 35 Metern, besitzen eine rötliche, abblätternde Rinde sowie einen gewundenen Stamm. Polylepis-Wälder sind weit über die Anden verteilt.

Übernachtung: Inca Real (Cuenca)

TAG 12: Saraguro Gemeinschaft
Fahrt nach Saraguro, Treffen mit dem lokalen Reiseleiter, danach Weiterfahrt in die Gemeinde Tuncarta. Don Francisco empfängt uns in seiner Werkstatt für die Herstellung von Wollhüten und führt alle handwerklichen Techniken zur Herstellung der Hüte vor. In der Gemeinde Ñamarín besuchen wir einen Heilpflanzengarten und die Verwendung von Heilpflanzen zur Behandlung bestimmter Krankheiten wird erläutert.
In einer Familie erfahren wir viel über traditionelle Textiltechniken. Wir sehen Techniken des Wollwaschens, -spinnens, des Färbens auf Basis natürlicher Farbstoffe, des Kettwebens und des Webens. Besuch des Inka-Bades, ein Naturdenkmal mit einer Höhle, einem Wasserfall und wunderschöner Landschaft. In der Saraguro Gemeinde sind wir bei Familien zu Gast. Gemeinsam kochen wir das Abendessen.
Übernachtung: Gastfamilie in Saraguro

TAG 13: Saraguro Gemeinschaft & Guayaquil
7:30 Frühstück mit der Gastfamilie.
8:30 Teilnahme an täglichen Aktivitäten der Familie Handwerk, Landwirtschaft.
12:00 Mittagessen mit der Gastfamilie
13:00 Abfahrt nach Guayaquil, die Strecke dauert ca. 6 Stunden
19:00 Abendessen in Guayaquil

Übernachtung: Wyndham, Oro Verde oder Grand Hotel (Guayaquil) inbegriffen

TAG 14: Abreise oder Verlängerung
Transport (Hotel – Flughafen)

Wir beraten Sie zu Verlängerungs-Möglichkeiten.

Preis: 
4.220,00 Euro pro Person
Leistungen: 

Transfer im Land wie im Programm ausgewiesen (Minibus oder Geländewagen nach TeilnehmerInnenzahl)
Reiseleiter in Englisch mit Lizenz
Aufgeführte Mahlzeiten:
Vollverpflegung (Frühstück, Mittagessen, Abendessen), 1 x Lunchbox, 4 x typische Küche der Achuar
Anreisetag - / Abreisetag nur Frühstück
Übernachtungen:
Sie wohnen in Standard 2-Bett-Zimmern (Hotels und Hacienda)
Eintritte, Ausflüge und Aktivitäten lt. Programm
Achuar Lodge:
Landtransport (Quito Hotel - Shell)
Flug (Shell - Achuar - Shell)
Flughafensteuer & Eintrittsgeld der Gemeinschaft
Unterkunft in Standard Zweibett Bungalowraum
Gefiltertes Trinkwasser, Vollverpflegung
Achuar Natur Reiseführer
Ausrüstung: Gummistiefel und Regenponcho
Exkursionen im Amazonas & Fischen lt. Programm
Kanu- und Floßfahrt
SympathieMagazin „Bolivien, Ecuador, Peru verstehen“

Zusätzliche Kosten (optional): 

Internationale Flugtickets
Zusätzliche Dienstleistungen und Ausflüge ohne Angabe in der Reiseroute
Persönliche Ausgaben
Alkoholische Getränke und Limonaden
Reiseleitung in anderen Sprachen außer Englisch

Erster Tag: Verpflegung
Letzter Tag in Ecuador: Mittagessen und Abendessen

Wasser in Flaschen
Alkoholische Getränke und Artikel aus der Boutique
Nehmen Sie bitte Kleingeld mit um Kunsthandwerk und alkoholische Getränke erwerben zu können.

Beste Reisezeit für diese Reise ist Anfang Juni bis Ende August.Auch September bis Dezember ist eine sehr gute Reisezeit für Ecuador, wobei ab September auf dem Festland die Regenzeit beginnt.

Verlängerungs-Vorschläge: 

Die ausführlichen Verlängerungs-Angebote für diese Ecuador Reise finden Sie als separate Tour-Programme auf unserer website.

Mobilität: 
Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)

Termine / Preise

Anfang Juni 2021 bis Ende August 2021
Reisedauer: 
14 Tage (+ Verlängerungs- möglichkeiten)
Gruppengröße: 
2 - 8 Teilnehmer
Preis: 
4.220,00 Euro pro Person

Reiseroute

Ecuador Tourkarte

Klima

Klimatabelle Quito, Ecuador.
Atmosfair

Partnerlinks