Rumänien entdecken: private Reise mit Komfort

Erleben und entdecken Sie bei dieser Rundreise durch Rumänien die schönsten Orten Rumäniens! Mit dem Mietwagen unterwegs erwarten Sie traumhafte Landschaften, freundliche offene Menschen und die berühmten Sehenswürdigkeiten Rumäniens. Während schöner Wanderungen und Ausflüge in die Umgebung besonderer Orte des Landes lernen Sie charakteristische Gegenden und unzerstörte Natur Rumäniens kennen, Kulturlandschaften und Dörfer, Schlösser und Burgen sowie hübsche gepflegte Städtchen mit Geschichte. Erkunden Sie eine außergewöhnliche Region Europas!

Self Guided Tour Rumänien
Mietwagenrundreise mit allem Komfort

Von Bukarest bis zum Donaudelta - Rumänien entdecken!

Reisedauer: 
13 Tage
Reiseverlauf: 

TAG 1 - ANKUNFT IN BUKAREST

Ankunft auf dem Flughafen Henri Coanda. Privater Transfer zu Ihrem Hotel.  Unterbringung in einem zentral gelegenen 4*Hotel in Bukarest.

TAG 2 - BUKAREST - COZIA - SIBIEL (~ 310 KM, ~ 5 STUNDEN FAHRT)

Nach dem Frühstück ist es Zeit, Bukarest zu entdecken, diese erstaunliche Metropole am Schnittpunkt zwischen Ost und West, einst bekannt als Klein-Paris, die heute nach den kommunistischen Nachwehen um ein Comeback kämpft. Holen Sie den Mietwagen in Ihrem Hotel ab.

Fahrt nach Sibiel, über das schöne Olt-Tal. Unterwegs können Sie das Kloster Cozia mit seiner Hauptkirche aus dem 14. Jahrhundert besichtigen, die in einer wunderbaren Mischung verschiedener Stile erbaut wurde. Später am Nachmittag erreichen Sie Sibiel, ein typisch rumänisches Dorf in Siebenbürgen, am Fuße des Cindrel-Gebirges. Das Dorf ist Teil des ethnographischen Gebiets der Marginimea Sibiului, wo die rumänischen Hirten eine starke, ursprüngliche Kultur schufen und immer noch unterstützen.

Abendessen und Unterkunft in einem familiengeführten traditionellen Gästehaus/Gastfamilie.

Je nach Jahreszeit können Sie sich entscheiden, Sibiel über Transfagarasan zu erreichen, die zweithöchste Straße Rumäniens, eine landschaftlich reizvolle Route, die 2.042 Meter erreicht und vielleicht die spektakulärste ist. Sie wurde in den 1970er Jahren auf Anordnung von Ceausescu als strategische Straße gebaut, die die Berge von der Walachei nach Siebenbürgen überquert. Sie ist laut Top Gear die weltweit beste Straße für leidenschaftliche Fahrer.  Die Belohnung ist eine wunderschöne Landschaft hoch im Fagaras-Gebirge, auch bekannt als die rumänischen Alpen.  Die Straße ist zwischen Oktober/November - Juni/Juli aufgrund von Wetterbedingungen und Schnee gesperrt.

TAG 3 SIBIEL - SIBIU - SIBIEL (~40 KM, ~ 45 MINUTEN FAHRT)

Transfer nach Sibiu, der ehemaligen europäischen Kulturhauptstadt im Jahr 2007. Die Stadt ist bekannt dafür, dass sie seit dem 12. Jahrhundert existiert und sich zu einer wichtigen Handelsstadt entwickelt hat. Hermannstadt ist voll von faszinierenden Sehenswürdigkeiten, die es zu erkunden gilt, von den Stadtmauern und Türmen bis hin zu den Durchgängen, die die beiden Stadtteile miteinander verbinden.  Hier können Sie in der Altstadt spazieren gehen, indem Sie den Fußgängerstraßen folgen, die Sie durch ein Labyrinth von Stadtmauern, Kathedralen, größeren und kleineren Plätzen, Korridoren, Türmen und Museen führen. Zeit, Sibiu zu genießen und dann zu Ihrem Gastgeber in Sibiel zurückzukehren.

Abendessen und Übernachtung wie am Vorabend.

TAG 4 - SIBIEL - BIRTHAN - SIGHISOARA - VISCRI (~200 KM, ~ 3 STUNDEN FAHRT)

Morgens Transfer nach Birthälm - eine der ersten deutschen Siedlungen in Siebenbürgen, die die größte der zahlreichen Kirchenburgen in diesem Teil Rumäniens beherbergt. Ein Besuch dieses Bauwerks wird Sie in die Atmosphäre des 13. bis 14. Jahrhunderts einführen, als die sächsischen Siedler in Mittel-Siebenbürgen begannen, ihre Kirchen zu befestigen, als Folge der massiven mongolischen Invasion von 1241, die durch Europa fegte und den gesamten östlichen und zentralen Teil verwüstete.  

Verlassen Sie Birthan und machen Sie sich auf den Weg nach Sighisoara - eine mittelalterliche Zitadelle, die auf der UNESCO-Liste des Kulturerbes steht und seit ihrer Besiedlung durch die deutschen Kolonisten im 13.  Spaziergang durch die Zitadelle mit dem Geburtshaus von Vlad Tepes - Vlad der Pfähler (der rumänische Herrscher, auch bekannt als Dracula). Transfer von Sighisoara nach Viscri, einem sächsischen Dorf, das auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes steht und eines der Dörfer in Rumänien ist, in dem der Price of Wales ein traditionelles Haus besitzt. "Check-in" in Bauernhäusern, die Sie mit ihren traditionellen Bedingungen aufnehmen werden.

Traditionelles Abendessen, zubereitet von den Einheimischen, begleitet von hausgemachtem Schnaps und Wein.  

TAG 5 - GANZER TAG IN VISCRI (HEUTE KEIN AUTOFAHREN)

Am Vormittag haben Sie ein einzigartiges Erlebnis - eine Fahrt in einer Pferdekutsche durch das Dorf und die Gelegenheit, einigen traditionellen lokalen Handwerkern bei der Arbeit zuzuschauen. Während Ihrer Fahrt besuchen Sie auch die Wehrkirche, eine mittelalterliche Kirche, die zur Verteidigung des Dorfes errichtet wurde. Das Mittagessen wird von den Einheimischen zubereitet, begleitet von hausgemachtem Branntwein und Wein. Freier Nachmittag in der ruhigen Athmosphäre des Dorfes. Abendessen und Übernachtung wie am Vorabend.

TAG 6 - VISCRI - TARGU MURES - TURDA - CLUJ-NAPOCA (~210 KM, ~ 3,5 STUNDEN FAHRT)

Nach dem Frühstück verlassen Sie Viscri und fahren weiter nach Targu Mures. Als kultureller, industrieller, wirtschaftlicher und akademischer Mittelpunkt des Szeklerlandes ist Targu Mures immer noch die wichtigste Stadt dieser Region in Siebenbürgen, in der fast die Hälfte der Bevölkerung ungarischer Abstammung ist.  Das historische Zentrum von Targu Mures ist besonders reichhaltig: der Verwaltungspalast, das Theater, die Holzkirche, die orthodoxe Synagoge, die mittelalterliche Zitadelle und der Rosenplatz im Herzen des historischen Zentrums.

Weiterfahrt zum Salzbergwerk von Turda.  Salz wird hier seit der Römerzeit abgebaut; das Salzbergwerk, das wir heute sehen, stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist heute ein wahres Geschichtsmuseum des Salzabbaus. Es wurde vor kurzem renoviert und wurde vom Business Insider als "der kühlste unterirdische Ort der Welt" bezeichnet. 

Das heutige Endziel ist Cluj-Napoca, die traditionelle Hauptstadt der Region Siebenbürgen, die heute als eines der wichtigsten kulturellen, akademischen und kommerziellen Zentren Rumäniens gilt. Es ist eine pulsierende, kosmopolite Stadt, die internationale Musik- und Filmfestivals beherbergt, aber auch ein reiches historisches Zentrum aufweist.

Unterkunft in einem 3* Hotel im Stadtzentrum.

TAG 7 - CLUJ - SUCEVITA (~280 KM, ~ 5 STUNDEN FAHRT)

Zeit, Cluj am Morgen zu genießen, bevor Sie Ihre Route in Richtung Nord-Osten, in Richtung Bukowina Region, das Land der Buchenbäume), eine Oase der rumänischen Spiritualität, die die berühmten außen bemalten Klöster (Voronet, Moldovita, Sucevita, Arbore und Humor) beherbergt, die in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurden.

Die lange Fahrt wird durch die wunderschönen Landschaften über die Karpaten, über den Tihuta-Pass, im berühmten Dracula-Roman "Borgo-Pass" genannt, belohnt.

Am späten Nachmittag erreichen Sie das Dorf Sucevita.  Unterbringung in einem traditionell renovierten Haus und traditionelles Abendessen, das von Ihrem Gastgeber zubereitet wird, begleitet von hausgemachtem Schnaps und Wein.

TAG 8 - SUCEVITA - MOLDOVITA - VORONET - SUCEVITA (~130 KM, ~ 2,5 STUNDEN FAHRT) 

Heute fahren Sie nach Moldovita, um das östlich-orthodoxe Kloster des Dorfes zu besuchen, ein wunderbares Meisterwerk der moldawischen Gotik, das von außen mit lebendig bemalten Fresken aus dem Beginn des 16. Jahrhunderts geschmückt ist. Fahren Sie weiter zur Werkstatt von Glicheria Hretiuc, einer der geschicktesten Vertreterinnen der traditionellen Kunst der Eiermalerei, die es in Rumänien noch gibt. Einer Tradition folgend, die auf die Kreuzigung zurückgehen soll, sollen bemalte Eier Glück bringen und unheilige Geister fernhalten, wobei jede komplizierte Farbe und jedes komplizierte Muster eine andere Form des Bösen vertreiben soll.  Nach einer Demonstration ihrer Fähigkeiten und der Möglichkeit, einige Arbeitsproben zu sehen, fahren Sie in Richtung Voronet, dem berühmtesten der von der UNESCO bemalten Klöster in der Bukowina, vor allem wegen seines vorherrschenden "Voronet-Blaus".  Es wird oft als die "Sixtinische Kapelle des Ostens" bezeichnet.

Auf dem Rückweg nach Sucevita können Sie sich für einen Besuch des Salzbergwerks von Cacica, der traditionellen Werkstatt für schwarze Keramik von Marginea und des Sucevita-Klosters entscheiden, des letzten gebauten und größten je mit Außenfresken bedeckten, in dominierendem Grün und Rot bemalten UNESCO-Klosters in Moldawien. 

Zurück zu Ihrem Gastgeber für ein weiteres köstliches traditionelles Abendessen mit hausgemachtem Brandy und Wein und der gleichen Unterkunft wie am Vorabend.

TAG 9 - SUCEVITA - AGAPIA - IASI (~230 KM, ~ 4 STUNDEN FAHRT)

Nach dem Frühstück Transfer zum Agapia-Kloster, einem der repräsentativsten Klöster in Moldawien, das im Gebiet von Neamt liegt und nach dem Kloster vom Berg Athos die größte kompakte Gemeinschaft von Nonnen und Mönchen im orthodoxen Europa beherbergt. Die Kirche des Agapia-Klosters wurde von einem der berühmtesten rumänischen Maler - Nicolae Grigorescu - in seinem Frühwerk gemalt. mit Gemälden des berühmtesten rumänischen Malers, Nicolae Grigorescu. 

Danach Transfer nach Iasi, dem wichtigsten politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum in der Region Moldau sowie einer der ältesten Städte Rumäniens. Iasi liegt im nordöstlichen Teil Rumäniens und lag viele Jahrhunderte lang am Schnittpunkt wichtiger Handelsrouten, die Polen, Ungarn, Russland und Konstantinopel miteinander verbanden.  Die erste rumänische Universität wurde hier 1860 gegründet.

Die Unterbringung erfolgte in einem Hotel im Stadtzentrum.

TAG 10 - IASI - TULCEA - CRISAN (~310 KM, ~ 5,5 STUNDEN FAHRT)

Verlassen Sie Iasi nach dem Frühstück und fahren Sie südlich durch die Region Moldawien nach Galati, wo Sie auf die Fähre steigen, um die Donau in Richtung Tulcea, dem Tor zum Donaudelta, zu überqueren.  Lassen Sie Ihr Auto hier stehen und nehmen Sie ein provate Schnellboot in Richtung des Dorfes Crisan, im Donaudelta.  

Abendessen und Unterkunft in einem 3* Gästehaus im Fischerdorf Crisan. 

TAG 11 - KEIN FAHREN IM DONAUDELTA (KEIN FAHREN)

Das Donaudelta ist das zweitgrößte Flussdelta Europas (nach dem Wolgadelta) und das am besten erhaltene auf dem Kontinent. Über 3400 km², d.h. etwa 80% seiner Gesamtfläche, liegen auf rumänischem Gebiet. Das Donaudelta ist ein Biosphärenreservat auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes und beherbergt in seinen zahlreichen Seen und Sümpfen mehr als 1.200 Pflanzenarten, 300 Vogelarten und 45 Arten von Süßwasserfischen.  

Heute haben Sie Zeit, das Donaudelta mit einem kleinen Boot auf seinen gewundenen Kanälen zu entdecken und die zahlreichen Vögel zu beobachten, die hier leben.  Gemeinsam mit Ihren Gastgebern können Sie je nach Wetterbedingungen und Wasserstand das Tagesprogramm festlegen.  Mittag- und Abendessen sind inbegriffen.

Gleiche Unterkunft wie am Vorabend.

 TAG 12 - KEIN FAHREN IM DONAUDELTA (KEIN FAHREN)

Ein weiterer voller Tag im Donaudelta, mit mindestens zwei Möglichkeiten: Dorf Letea und Urwald oder die Stadt Sulina mit dem Schwarzen Meer. Picknick unterwegs und Rückkehr zu Ihrem Gästehaus zum Abendessen und Übernachtung. 

TAG 13 - CRISAN - TULCEA - BUKAREST (~300 KM, ~ 4 STUNDEN FAHRT)

Früh am Morgen nehmen Sie das reguläre öffentliche Boot in Richtung Tulcea.  Sie holen Ihr Auto ab und fahren dann nach Bukarest für den Rückflug (am späten Nachmittag ratsam). 

Preis: 
ab 1.162 Euro pro Person
Leistungen: 

- 12 Übernachtungen im DBL-Zimmer in 3*- und 4*-Hotels/Gasthäusern
- 3 Mittagessen (am 5. Tag in Viscri und an den Tagen 11 und 12 im Donaudelta - je nach Tagesausflug auch als Picknick),
- 9 traditionelle Abendessen (Tag 2, 3, 4, 5, 7, 8, 10, 11 und Tag 12) - in den Dörfern Sibiel, Viscri und Sucevita werden die Abendessen von hausgemachtem Branntwein und Wein begleitet
- Ausflug in Pferdekutschen im Dorf Viscri
- Privater Transfer Flughafen - Hotel am Tag 1
- Mietwagen Typ B - Dacia Logan oder ähnlich - für Tag 2 - Tag 13
- Ein detailliertes Roadbook mit allen notwendigen Informationen für jeden Tag
- Alle für Ihre Reise benötigten Karten
- Telefonische Unterstützung 24h /24h

Einzelzimmerzuschlag: 
300,00 Euro
Zusätzliche Kosten (optional): 

- indviduelle An- und Abreise
- Krankenversicherung
- Kraftstoff für das gemietete Auto
- Garantie für das Auto - 600 Euro, die auf der Karte des Kunden für die Mietdauer gesperrt werden
- Getränke und die Mahlzeiten (mit Ausnahme der unter "Im Preis inbegriffen" genannten)
- Eintrittsgelder für die im Programm enthaltenen Besuche
- Bootsrundfahrt Tulcea - Crisan (ca. 10 Euro/Person/Segment)
- Fahrten mit dem Schiff im Donaudelta (zu besprechen und direkt bei Ihrem Gastgeber im Delta zu bezahlen)
- Persönliche Ausgaben
- Alles, was nicht unter dem Preis aufgeführt ist, umfasst

Mobilität: 
Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)

Termine / Preise

Wunschtermin 2021
Reisedauer: 
13 Tage
Gruppengröße: 
2 - 4 Teilnehmer
Preis: 
ab 1.162 Euro pro Person
Atmosfair

Partnerlinks