Russland und Burjatien: Erlebnis Baikalsee - Natur und Wandern

Unsere Reise an den Baikalsee für aktive Menschen, die die grandiose Natur in der Region südlich des Baikalsees erkunden möchten. Unter fachkundiger Begleitung sind Sie in einem Vogelschutzgebiet und im Biosphärenreservat unterwegs. Sie erleben die Arbeit des regionalen Zentrums des Biosphärenreservates und können sogar einen Tag in der ornithologischen Station mitarbeiten. Besonders ist es die Natur auf Wasserwegen zu erleben: dem Boot sind Sie auf wilden Flüssen unterwegs und überqueren den Baikalsee. 2 Wandertage im Khamar-Daban-Gebirge führen in die Wildnis mit Wasserfällen, uralten Bäumen, seltenen Pflanzen und Tieren. In den Dörfern am Baikal, in Ulan-Ude und der berühmten Stadt Irkutsk tauchen Sie ein in die Kultur der Menschen Sibiriens.

Highlights: Ulan-Ude, die Hauptstadt der Burjatischen Republik - Selenge-Delta, Zufluss zum Baikalsee - mit Ornithologen im Vogelschutzgebiet - mit den Naturschützern der Baikalregion unterwegs im Biosphärenreservat - erkunden Sie die Natur auf Wasserwegen mit Bootsfahrten auf der Selenge und Pereyomnaya - 2 Wandertage im Khamar-Daben-Gebirge - Kultur und Traditionen der Menschen Sibiriens -der Baikalsee, heiliges Meer Sibiriens

Reisedauer: 
12 Tage
Reiseverlauf: 

Tag 1 - Anreise - Ulan-Ude Sightseeing - ein Spaziergang mit dem Reiseleiter
Ankunft in Ulan-Ude mit der Bahn oder mit dem Flugzeug. Ihre Reiseleitung empfängt Sie und bringt Sie zu Ihrem Hotel.
Anschließend - wenn Sie sich ausgeruht haben - unternehmen Sie gemeinsam eine geführte Stadttour. Zu Fuß erkunden Sie Ulan-Ude, die Hauptstadt der Republik Burjatien.
Die Burjaten sind ein Mongolisches Volk und bilden die Mehrheitsbevölkerung in Burjatien, außerdem leben hier Russen und die Region ist auch die Heimat der Ewenken.

Übernachtung im Hotel
Mahlzeiten: Abendessen

Tag 2 - Ganztägige Tour zum Datsan in Ivolginsk und zum Dorf der Altgläubigen
Heute fahren Sie am Vormittag nach Ivolginsk, einer Gemeinde nahe der Hauptstadt, wo Sie die berühmten buddhistischen Tempel des Klosters Ivolginsk besuchen. Es ist die bisher größte Tempelanlage Russlands mit der einzigen buddhistischen Universität Russlands und war während der Sowjetzeit als einziges buddhistisches Kloster erhalten geblieben.

Nach dem Mittagessen fahren Sie zum Dorf der Altgläubigen. Sie erfahren über die Geschichte und das gegenwärtige Leben der Altgläubigen und besuchen das kleine lokale Museum, treffen Altgläubige am Omulevaya Hügel, besuchen die Kirche der Altgläubigen.

Übernachtung im Hotel
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 3 - Selenge Delta
Fahrt in das Dorf Murzino in der Nähe des Selengadeltas (150 km von Ulan-Ude entfernt).
Unterwegs halten Sie an, um ein altes Kloster zu besuchen, das für seine wunderschöne Ikonostase bekannt ist. Nach dem Mittagessen als Picknick geht es weiter zum Dorf Murzino. Sie werden mit dem Boot entlang der Flussarme des Selenga-Flussdeltas innerhalb des Kabanskiy-Naturschutzgebietes fahren. Dies wird eine großartige 30 km lange Fahrt zur Middle Creek Ranger Station. Nach der Ankunft beziehen Sie Ihre Unterkunft in einer Gästehütte (Blockhütte).
Dann baden Sie im Bach und genießen die Banya (sibirische Sauna).
Am Abend kann man die Vogelwelt von einer speziellen Aussichtsplattform aus beobachten.

Abendessen und Übernachtung in der Hütte
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

HINWEIS: KABANSKY NATURE SANCTUARY befindet sich im Selenga-Flussdelta, wo der Fluss auf einem Gebiet von 12.255 Hektar in den Baikalsee mündet. Das Gebiet wurde in die Liste der Feuchtgebiete von internationaler Bedeutung im Rahmen der Ramsar-Konvention als Lebensraum für Wasservögel aufgenommen. Es ist auch Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Baikalsee. Wasservögel sind die häufigsten Vögel im Naturschutzgebiet, vor allem während der Zug- und Brutzeiten. Zu den Nistvögeln gehören unterschiedlichste Enten-Arten. Die folgenden Vögel sind dafür bekannt, sich in Vogelkolonien zu versammeln: Europäische Silbermöwe, Schwarzkopfmöwe, Taucher und Graureiher. Insgesamt 200 Vogelarten kommen in dem Gebiet des Naturschutzgebietes vor, darunter 37 Arten, die im Roten Buch Burjatien und 18 im Roten Buch der Russischen Föderation aufgeführt sind (Schnepfe, Schwanengans, Baikalente, Reliktmöwe, Kaspiseeschwalbe und Seeadler u.a.). Über 5 Millionen Vögel kommen jeden Sommer hierher. Das Kabansky Nature Sanctuary ist ein Paradies für Fotografen. Vogelbeobachtungstouren sind für Vogelbeobachter und alle, die eine Reise in die Natur und eine aktive Lernerfahrung genießen, geeignet.

Tag 4 - Selenge Delta
Verbringen Sie den ganzen Tag an der Middle Creek Station, um die Vogelwelt zu beobachten, unternehmen Sie eine Boots- oder motorisierte Floßfahrt zu den großen Sehenswürdigkeiten des Naturschutzgebietes. Sie können baden und schwimmen in den und sich in den Sandbuchten des Flussdeltas sonnen.

Abendessen und Übernachtung in der Hütte
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 5 - Biosphärenreservat am Baikalsee
Nach dem Frühstück Transfer mit dem Boot nach Murzino und dann weiter zur Vogelstation in der Nähe von Mishikha Dorf am Baikalsee (ca. 2 Stunden Fahrt mit dem Auto). Unterwegs halten Sie an, um das berühmte Posolskiy-Kloster am Ufer des Baikalsees zu besuchen und zu fotografieren. Dann geht es weiter zum Dorf Mishikha. Bei der Ankunft - Mittagessen, dann Besuch des Biosphärenreservats Vogelbeobachtungszentrum und des Besucherzentrums "Menschen und Vögel". Sie lernen die Arbeit der Ornithologen kennen und haben die Möglichkeit an ihrer Arbeit teilzunehmen. Dann geht es weiter zum Dorf Tankhoy (halbe Stunde Fahrt).
Bei der Ankunft in Tanhoy - Check-in in der Guest Lodge des Baikal Biosphärenreservats,

Abendessen, Übernachtung.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 6 - Baikal-Biosphärenreservat
Nach dem Frühstück besuchen Sie die Zentrale und das neue Besucherzentrum des Baikal-Biosphären-Naturschutzgebietes (BBNR), sehen Sie seine große und moderne Ausstellung, die viel über den Baikalsee und die Umwelt und Ökologie erzählt. Dann machen Sie eine Wanderung oder Bootsfahrt entlang des Flusses Pereyomnaya zusammen mit den Mitarbeitern des BBNR, nehmen Sie an der Installation von Wanderkameras zur Fotografie von Wildtieren teil.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 7 - Wanderung - Khamar-Daban-Gebirge
Nach dem Frühstück starten Sie zu Ihrer Wanderung in die Wildnis des Khamar-Daban-Gebirges (vollständig begleitet). Ihr Ziel ist heute die Hochgebirgshütte Medvezhiy ("Bear's Corner"). Der Weg führt entlang des Osinovka-Flussufers durch den sogenannten Khamar-Dschungel, den Öko-Weg und zum Wasserfall Zapovedny.
Die Gesamtstrecke, die Sie heute zurücklegen, beträgt 12 km, der Gesamtanstieg - 1500 Meter über dem Meeresspiegel (der Baikalsee liegt 455 m über dem Meeresspiegel).
Mittagessen als Picknick (Lunchbox).

Unterkunft in den Schutzhütten. Abendessen am Lagerfeuer. Übernachtung in der Hütte hier.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 8 - Khamar-Daban-Gebirge - Gipfelwanderung
Vor dem Mittagessen erkunden Sie die Umgebung auf dem Weg zum Bergpass (2 km Wanderung) und genießen die herrlichen Almwiesen, entdecken Tundraflechten und Moose, Zwergzedern und Hochgebirgsseen mit kristallklarem Wasser. Es ist durchaus möglich, dass Sie hier Wild antreffen, Braunbären oder Rentiere und Elche beobachten können.
Nach dem Mittagessen - beginnen Sie Ihre Rückwanderung nach Tanhoy. Das Abendessen wird wieder im Gästehaus eingenommen. Übernachtung.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 9 - Bootsfahrt über den Baikalsee
Nach dem Frühstück - Transfer zum Pier für eine private Schnellbootfahrt über den Baikalsee nach Listwjanka (2,5 Stunden Fahrt je nach Wetter). Bei der Ankunft - steigen Sie in das Auto für einen Transfer zum Ort und checken Sie im Baikal Countryside Hotel (oder ähnlich) ein. Dann Mittagessen im Restaurant und Besuch des Baikalmuseums, Spaziergang und Besuch der orthodoxen Kirche St. Nikolaus.

Übernachtung im Hotel.
Mahlzeiten: Frühstück und Mittagessen

Tag 10 - am Baikalsee
Heute haben Sie Zeit für eigene Aktivitäten. Ihr örtlicher Reiseleiter wird Ihnen am Vortag empfehlen, was Sie unternehmen können und wie Sie diesen Tag verbringen können. Je nach Interesse könnten Sie vormittags Sie eine Wanderung auf den Gipfel des Tscherskij-Gebirges unternehmen, von dem aus Sie einen Panoramablick auf das südliche Baikal- und Khamar-Daban-Gebirge auf der gegenüberliegenden Seite haben. Sie können auch eine Fähre nach Port Baikal nehmen und die Gegend dort erkunden.

Übernachtung im Hotel
Mahlzeiten: Frühstück im Hotel

Tag 11 - Irkutsk
Nach dem Frühstück Transfer von Ihrem Hotel in Listwjanka nach Irkutsk. Unterwegs besuchen Sie das sehr interessante Taltsy Museum - es ist das größte Freilichtmuseum Sibiriens und Russlands und zeigt die typischen Holzhäuser Sibiriens - wunderschön - sowie Kunsthandwerk, Lebensweise und Alltagsgegenstände aus der ganzen Region.
Dann geht es weiter nach Irkutsk. Bei der Ankunft - Mittagessen im Restaurant Malty Homestead im historischen Viertel von Irkutsk.
Nach dem Mittagessen Besichtigung von Irkutsk mit den stimmungsvollsten Orten der Stadt. Check-in im 3-Sterne-Hotel in der Innenstadt, entspannen Sie sich ein wenig, bevor Sie ein Abschiedsessen mit sibirischen Spezialitäten genießen.

Übernachtung im Hotel.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 12 - Abreise
Transfer zum Flughafen, um Ihren Flug nach Hause zu nehmen.

Preis: 
2.790,00 Euro pro Person bei 2 TeilnehmerInnen. 2.550,00 Euro pro Person ab 4 TeilnehmerInnen
Leistungen: 

alle Transfers im Land lt. Programm, Auto und Fahrer, Benzin (Toyota Land Cruiser)
Bootstouren wie ausgewiesen
geführte Wanderungen und geführte Touren in den Städten
deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Reise
Übernachtungen im Doppelzimmer wie im Programm beschrieben bzw. in den HüttenVollverpflegung (3 Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen) wie ausgewiesen, außer am Tag 10
Naturschutz-Gebühren, Straßengebühren
alle Besichtigungen und Ausflüge wie im Programm beschrieben und entsprechende Eintritte
Broschüre SympathieMagazin „Russland verstehen“

Zusätzliche Kosten (optional): 

Internationale An- und Abreise
Reiseversicherungen
zusätzliche Mahlzeiten, Snacks
freiwillige Trinkgelder für den Reiseleiter

Zusätzliche Informationen über die BBNR:
Das Baikal-Naturschutzgebiet (russisch: Байка́льский запове́дник) ist ein Naturschutzgebiet im Süden Burjatiens, Russland, das 1969 zur Erhaltung der Natur am Baikalsee und im zentralen Teil der Khamar-Daban-Kette gegründet wurde. Die Fläche dieses Naturschutzgebietes beträgt 165.700 Hektar. Sie beherbergt dunkle Pinientaiga (Weißtanne, Zeder, Fichte), dünne Wälder, sibirische Zwergkiefer und Rhododendron-Unterholz, subalpine Wiesen und alpine Tundren. Das Baikal-Naturschutzgebiet beherbergt 812 Pflanzenarten, 49 Arten von Säugetieren, 272 - Vögel, 3 - Pflanzen.
Reptilien, 3 - Amphibien und 7 Fischarten. Das Reservat ist auch die Heimat von Braunbären, Luchsen, Vielfraßen, Ottern, Fischadlern und Steinadlern. Das Naturschutzgebiet Baikal ist Teil des Weltnetzes der Biosphärenreservate (siehe auch Liste der Biosphärenreservate in der Russischen Föderation). Das Reservat ist auch Teil des Weltkulturerbes Baikalsee. Das Kabansky Nature Zakaznik (12.100 Hektar) wurde 1985 in die Zuständigkeit des Baikal-Naturschutzgebietes übertragen.

Dieses Reservat kann für Familienausflüge interessant sein, da es neben der unglaublichen Aussicht auf die mongolischen Steppen und die ostsibirische Taiga auch biologische Stationen für junge Ökologen gibt. Im Naturmuseum lernen Sie, die Stimmen von Vögeln und Tieren zu unterscheiden, und in der Ethno-City können Sie traditionelle sibirische Behausungen besichtigen. Darüber hinaus gibt es in der Umgebung der Stadt Tankhoi für alle Besuchergruppen, auch für Menschen mit eingeschränkten Fähigkeiten, operative Tourenrouten. Es gibt auch einen mehr als 2 km langen Holzweg, der durch verschiedene Naturkomplexe führt und einen Blick auf die Bergkette Khamar-Daban bietet.
Die Flora dieses Reservats repräsentiert verschiedene Arten von Wald, Sumpf und Wiese. An den Nordhängen des Khamar-Daban-Gebirges hat man herrliche Ausblicke und kann den Duft von Zedern und Weißtannen einatmen. Weiter oben gibt es subalpine und alpine Wiesen, am Südhang vor allem Kiefern- und Lärchenwälder. Es ist ein Paradies für Pilzsammler.
Botaniker des Reservats eröffnen die Saison im Frühjahr, indem sie rund 900 Pflanzenarten untersuchen. Neben dem legendären Baikal selbst, gibt es auf dem Gebiet des Reservats viele sehr reine Bergflüsse und -seen.
Insgesamt ist die Fauna typisch für die Berge Südsibiriens. Wenn Sie Glück haben, werden Sie so seltene Vögel wie den Schwarzstorch, den Singschwan und die größte Schnepfe der russischen Fauna - den großen Brachvogel - treffen. Einige der Tiere, denen man in dieser Region leicht begegnen kann, sind der Braunbär und die mächtige Schönheit - der ostasiatische Rothirsch.

Mobilität: 
Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)

Termine / Preise

Individuelle Reise - Wunschtermin in der Zeit von Juni bis September 2019
Reisedauer: 
12 Tage
Gruppengröße: 
2 - 6 Teilnehmer
Preis: 
2.790,00 Euro pro Person bei 2 TeilnehmerInnen. 2.550,00 Euro pro Person ab 4 TeilnehmerInnen
Atmosfair

Partnerlinks