SAIN BAINA UU!
So begrüßen sich die Mongolen - und so begrüßen sie ihre Gäste. "In die Mongolei kommt man als Gast und geht als Freund." - so sagt unser Partner und Reiseleiter Zaya.
Die Mongolei ist berühmt für ihre weiten Steppen und für die Wüste Gobi - bekannt als ein...

Mongolei Reittrekking - Der Duft der Mutter Erde

Reittrekking durch die weiten Steppen der Mongolei abseits der Touristenpfade: ein fantastisches Naturerlebnis, das Abenteuer, Aktivität und pure Gelassenheit verspricht. Rundum gut versorgt reiten Sie unbeschwert durch außergewöhnlich schöne Landschaften, sind bei Nomaden zu Gast und genießen die Natur. Auf der Reise besuchen Sie mongolische Kulturstätten, buddhistische Klöster und ein Wildpferdprojekt - beobachten Sie Przwalski-Pferde (Takhi) in der Wildnis.

Mongolei - Reittrekking und zu Gast bei Kasachen und Tuwa im Altai

Reittrekking im wilden Altai ganz im Westen der Mongolei. Vor den gigantischen Gipfeln des Altaigebirges reiten Sie entlang glasklarer Gebirgseen durch eines der letzten Wildgebiete Asiens. In den mongolischen Altai zu reisen ist ein abenteuerliches Naturerlebnis. Sie sind bestens betreut, denn die mongolischen Pferde werden wir von Nomaden mieten, ein Pferdeführer aus der Familie wird uns begleiten. Unterwegs haben wir unser eigenes gemütliches Zeltlager und genießen abends den klaren Sternenhimmel. Sie besuchen Familien vom Volk der Tuwa und traditionell lebende Kasachen.

Mongolei: Nomaden, Heilern und Schamanen begegnen

Von Ulaanbaatar, der Hauptstadt der Mongolei aus reisen Sie durch hügelige Steppenlandschaften und fruchtbare Flusstäler bis in den äußersten Westen der Mongolei - ins wilde Altaigebirge. Hier besuchen Sie einen Heiler der traditionellen mongolischen Medizin und begegnen einer Schamanin, die im Hoch-Altai in ihrer Jurte lebt. In der atemberaubenden Kulisse der über 4000 m hohen Berggipfel des Altai erfahren Sie den Alltag der Nomaden, die im Schamanismus verwurzelt sind, unternehmen Wanderungen und haben die Möglichkeit auf mongolischen Pferden zu reiten.

Nomadinnen - Frauenreise Mongolei

Nomadisches Lebensgefühl erfahrt Ihr auf dieser Frauenreise durch die Mongolei. Ihr seid zu Gast bei Nomaden in den unendlich scheinenden Steppengebieten und in der Wüste Gobi. Auf einem mehrtägigen Trekking mit Yaks, den Hochlandrindern des Himalaya und der Mongolei, erkundet ihr einen riesigen Nationalpark mit Wäldern und einer Kette klarer Gebirgsseen. Ihr besucht buddhistische Tempel und erfahrt über die schamanischen Wurzeln der mongolischen Nomaden.

Expeditionsreise zu den Tsaatan - Rentiernomaden in der Mongolei

Eine Reise durch die Mongolei bis in die Wildnis ganz im Norden des Landes, entlang des Khuvsgulsee. Unterwegs durch die Steppenhügel und Flusstäler lernen Sie die Lebensweise der Nomaden kennen, schlafen in Jurten und wandern in idyllischer Natur. Am Khuvsgulsee bereiten wir uns auf das Abenteuer vor: Mit unserem Team begeben Sie sich auf einen 2-Tages Ritt mit mongolischen Pferden durch die Taiga. Bei den Tsaatan, den Rentiernomaden der Mongolei, sind Sie mehrere Tage zu Gast und erfahren ihre außergewöhnliche Lebensweise.

Mongolei und Russland: Kulturelle Begegnungen und Naturschätze der Mongolei und des Baikalsees

Diese besondere Reise durch die Steppen der Mongolei bis zum Baikalsee umfasst ein großes Gebiet, das Sie gemeinsam mit fachkundigen Begleitern erkunden. Diese Reise wird Ihnen die Welt der Heilpflanzen der Mongolei näherbringen. Sie sind unterwegs mit einem heilkräuterkundigen Mann, der als Nomade in der Steppe lebt und Sie tauchen ein in buddhistische und schamanische Traditionen. Weiterreise zu den schönsten Plätzen am Baikalsee in Burjatien und Russland: die Region hat eine besondere Energie und eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt.

Mongolei - Reisen für Familien mit Kindern

Wenn Sie mit Ihren Kindern in die Mongolei reisen möchten, bauen wir speziell nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen ein Programm für Sie auf. Je nach Alter Ihrer Kinder und je Interessen gibt es viele schöne Varianten. In den weiten Landschaften der Mongolei mit klarer Luft und in großer Ruhe können Sie zu sich selbst finden und entspannen. Sie besuchen buddhistische Klöster, sind zu Gast bei Nomadenfamilien in der Steppe und in der Wüste.

Mongolei - Zu Gast bei Kasachen und Tuwa-Nomaden im Altai - Adlerjäger-Festival

Mongolei - Altaireise: Sie erleben das einzigartige Fest der Goldenen Adler, das die kasachischen Adlerjäger jedes Jahr begehen. Die traditionelle Jagd mit dem Adler wird hier im mongolischen Altai noch immer ausgeübt. Sie sind zu Gast bei Familien der kasachischen Adlerjäger im Westen der Mongolei und erleben unter den schneebedeckten Gipfeln des Hoch-Altai die spannenden Wettbewerbe um die Geschicklichkeit der besten Adler. Auf Wanderungen entlang glasklarer Gebirgsseen gelangen Sie zu den Nomaden der Tuwa, die Sie in ihren Jurten gastfreundlich begrüßen.

Mongolei: Nomaden und Buddhismus - Meditation im Kloster, in der Weite der Steppe

Individuelle Reise für Meditation in der Mongolei. In der Weite und Ruhe der fantastischen Steppen der Mongolei erfahren Sie die natürliche Spiritualität. Sie sind bei einer Nomadenfamilie zu Gast und können mit ihr mongolischen Alltag erleben und täglich in dem kleinen buddhistischen Kloster meditieren. Der Lama des Klosters unterstützt Sie dabei gern. Auf Wanderungen und Ausritten auf mongolischen Pferden erkunden Sie die herrliche Landschaft, relaxen im Thermalbad und lernen bedeutende Kulturstätten der Mongolei kennen.

Schamanismus in der Mongolei

Wir bieten Ihnen eine spirituelle Reise in die Mongolei an - eine individuelle Rundreise auf der Sie das naturverbundene Leben der Nomaden miterleben. In den weiten Landschaften der Mongolei mit klarer Luft und in großer Ruhe können Sie zu sich selbst finden und entspannen und neue Energie schöpfen. Sie haben die Möglichkeit zu einem Schamanen zu gehen, der Ihnen helfen kann, Lebensfragen zu beantworten, Probleme zu lösen - Hilfe und Unterstützung für schwierige Situationen in Ihrem Leben zu geben.

Mit dem Montainbike durch die Mongolei - Bikereise Tschinggis Khan

Eine außergewöhnliche Reise - mit dem Mountainbike durch die weiten Steppen und Hügel der Mongolei - für alle die ein besonderes Bike-Abenteuer suchen. Wir sind zu Gast bei herzlichen mongolischen Nomadenfamilien und bekommen einen Einblick in das Leben der Nomaden. Während der Tour übernachten wir selbst in gemütlichen Jurten-Camps. Die überwältigende Landschaft und die reine Luft machen die Radreise zu einem Genuss.

Mongolei - Expeditionsreise Gobi - Tiefe Begegnung mit der Natur

Expeditionsreise Gobi: erleben Sie eine Reise der Superlative mit unserem Wüsten-Team ins Herz der Mongolischen Gobi. Hier entdecken wir nicht nur eine erstaundliche Tier - und Pflanzenwelt sondern können sogar Millionen Jahre alte versteinerte Saurierknochen finden. Wir erleben Einsamkeit, nichts stört die fantastische Stille dieser Gegend und nachts erstrahlt ein atemberaubender Sternenhimmel über uns.

Mongolei - Entlang der Tee-Straße - abenteuerliche Kulturreise zu den Tsaatan

Entlang der historischen Tee-Straße geht es in diesem Teil der Reise durch die Mongolei. Auf den alten Karawanenwegen fahren und reiten Sie bis in den Norden des Landes. Durch vielfältige atemberaubende Landschaften mit Steppen, Hügeln und fruchtbaren Fluss-Tälern reisen Sie bis zum Huvsgulsee, dem kleinen Bruder des Baikalsees. Nach einer Reittour kommen Sie bei den Tsaatan an, einem sibirischen Rentiernomaden-Volk der Tuwa. Unterwegs besuchen wir ein buddhistisches Kloster, erleben bei Wanderungen die fantastische Weite und bekommen einen Eindruck wie die Nomaden seit Jahrhunderten leben.

Mongolei - Winterreise: Tsagaan Sar - das Neujahrsfest

Begegnungsreise zu dem monglischen Neujahrsfest - Tsagaan Sar. Das mongolische Neujahr findet im Februar statt bis heute folgen die Mongolen in allen Teilen des Landes bei diesem wichtigsten ihrer Feste alten tradionellen Bräuchen und Riten. Sie haben die Möglichkeit, dieses Fest mit Nomaden-Familien gemeinsam zu erleben. Sie besuchen buddhistische Klöster und erfahren viel über die mongolische Kultur bevor Sie ihre gemütliche Jurte in der Steppe beziehen und Ihre Gastfamilie kennenlernen.

Im Altai - im Westen und Nordwesten der Mongolei - lebt die größte Minderheit des Landes, die Kasachen.

Die Dukha (mongolisch Tsaatan) sind ein kleines Volk der Tuva. Die Rentierhirten leben nomadisch oder halbnomadisch im Norden der Mongolei im Khuvsgul Aimag.

Die heute in der Westmongolei lebenden Dywa sind sprachlich-kulturell eng mit den Tuwinern verwandt. Ihnen blieb lange Zeit die Anerkennung als nationale Minderheit versagt, da sie im kasachisch dominierten Bajan-Ölgii-Aimag leben.

Impressionen aus der Mongolei

Wunderschöne Fotos aus der Mongolei - Gottfried Köhler reiste mit Kia Ora Reisen im Sommer 2017 durch die Mongolei und war auf einem Yak-Trekking unterwegs.

Mit freundlicher Genehmigung von Dr. Gottfried Köhler.

Partnerlinks